Biografie

Professor für Violine an der Musikhochschule Hannover, in Polen geboren, gehört zu den Schülern von David Oistrach und Boris Bielenkij, und wurde am Moskauer Konservatorium (1967-1972) ausgebildet. Die weiteren prägenden, geigerischen und musikalischen Impulse bekam Adam Kostecki auf den Musikkursen von legendären Geiger wie Issac Stern, Henryk Szeryng, Nathan Milstein und Yehudi Menuhin.

Nach dem Abschluss, im Jahre 1972, siedelte Adam Kostecki nach Deutschland über, wo er mehrere Jahre als 1. Konzertmeister in verschiedenen deutschen Spitzenorchestern gewirkt hat.

Gleichzeitig setzte er seine schon während des Studiums begonnene Konzerttätigkeit, als Solist und Kammermusiker, weiterhin erfolgreich fort (u.a. mit Rubinstein-Trio und Paganini-Duo).

1984-1989 wirkte Adam Kostecki als stellvertretender Künstlerischer Leiter bei der Polnischen Kammerphilharmonie und hat 1990 die Leitung des Kammerorchesters Hannover übernommen.

Konzerte in Europa, Süd- und Nordamerika, den fernen Osten, zahlreiche Schallplatten, CD`s (seine Discographie umfasst Werke aller Musikepochen, bei den Labels wie Le Chant du Monde, Thorofon, Selene Records und Fox Records ).

Rundfunk-und Fernsehaufnahmen (u.a. Telewizja Polska, Senado.Brazil), sowie das ausgezeichnetes Echo seitens der Presse:

  • "...mitreißender Solist von großem Können..."
  • "...Ein Feuerwerk virtuosen, effektvollen Geigenspiels..."
  • " ... Seine Interpretation machte dieses Konzert zu einem Erlebnis..."
  • "...ein Geiger unter den Grössten, ehemaligen Studenten von David Oistrach..."
  • - unterstreichen seinen solistischen Rang als Geiger.

Die gemeisamen Auftritte mit dem legendären Zakhar Bron haben bei der Presse Prädikate wie:

"...Geigen Duo der Weltelite beeindruckt Gäste..."
oder
"... ein brillantes, ein geniales Ereignis...."
erhalten.

In den vergangenen Jahren hat Adam Kostecki zahlreiche internationale Meisterkurse u.a. in Holland, Schweiz, Deutschland, Polen, Brasilien, USA, Korea, Russland und mehrmals in China ( Shanghai, Wuhan Guangzhou, Fuzhou, Quindao, Hongkong), gegeben und als Juror bei den nationalen und internationalen Kammermusik - und Violinwettbewerben mitgewirkt (u.a. Bonn, Lodz, Posen, Hannover, Gorizia, Novossibirsk).

2013 und 2015 wurde Adam Kostecki zu den Wettbewerben nach Kloster Schöntal und Chengdu (China) eingeladen. 2018 folgte die Einladung nach Lublin.

Seine Studenten bekamen erste Preise bei bedeutenden Violinwettbewerben u.a. „Grumiaux“ „Lipizer“. „Prager Frühling“ und „Chengdu“. Weitere hohe Preise beim „Postacchini“, „Kloster Schöntal“, „Hill“ und zuletzt den zweiten Preis in Shanghai (2018).

2000 wurden "Sommer Music Academy" und "Springtime Malkocin" ins Leben gerufen. Die künstlerische Leitung von beiden Festivals liegt in den Händen von Adam Kostecki.

Ab dem 1. November 2018 wird Adam Kostecki als Direktor des ZSM (Zentrum für Sprache und Musik) in Hannover wirken.